Kostenloser Versand ab 45€ Bestellwert
Versand innerhalb von 1-3 Werktagen
Kostenlose Hotline 05921 713 999 0
 
Topseller
LD1010
Kunstleder
Menge 0.5 Meter (14,54 € * / 1 Meter)
7,27 € *
ZZ1054
SnapPap - Papier in Lederoptik
Menge 1 Stück
11,62 € *
LD1020
Kunstleder Nappa
Menge 0.5 Meter (10,66 € * / 1 Meter)
5,33 € *
57
In 57 Farben verfügbar
LD1012
Lederimitat uni
Menge 0.5 Meter (14,54 € * / 1 Meter)
ab 7,27 € *
KW1649
Kunstlederband Schlangenoptik
Menge 1 Meter
1,92 € *
2
In 2 Farben verfügbar
LD1006-200
Kunstleder glänzend silber
Menge 0.5 Meter (12,58 € * / 1 Meter)
6,29 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2
In 2 Farben verfügbar
LD1006-200
Kunstleder glänzend silber
Menge 0.5 Meter (12,58 € * / 1 Meter)
6,29 € *
2
In 2 Farben verfügbar
LD1006-300
Kunstleder glänzend bronze
Menge 0.5 Meter (12,58 € * / 1 Meter)
6,29 € *
LD1010
Kunstleder
Menge 0.5 Meter (14,54 € * / 1 Meter)
7,27 € *
LD1003-501
Kunstleder schwarz
Menge 0.5 Meter (16,48 € * / 1 Meter)
8,24 € *
LD1007
Polsterstoff Velourslederimitat Kentucky
Menge 0.5 Meter (19,38 € * / 1 Meter)
9,69 € *
ZZ1054
SnapPap - Papier in Lederoptik
Menge 1 Stück
11,62 € *
LD1030
Stretch Lederimitat
Menge 0.5 Meter (19,38 € * / 1 Meter)
9,69 € *
57
In 57 Farben verfügbar
LD1012
Lederimitat uni
Menge 0.5 Meter (14,54 € * / 1 Meter)
ab 7,27 € *
ZZ1175
Kunstleder Zuschnitt Holofolie 66 x 45 cm
Menge 1 Meter
10,43 € *
LD1041
Kunstleder Tiermuster Schlangenhautoptik
Menge 0.5 Meter (16,48 € * / 1 Meter)
8,24 € *
LD1040
Wildleder "Nubuk"
Menge 0.5 Meter (14,52 € * / 1 Meter)
7,26 € *
LD1020
Kunstleder Nappa
Menge 0.5 Meter (10,66 € * / 1 Meter)
5,33 € *
1 von 2

Kunstleder

Kunstleder ist ein Lederimitat. Es ist die Alternative zum echten Leder. Der Grundträger des Stoffes (unter Stoffseite) ist in der Regel ein textiles Gewebe (aus Naturfaser, Chemiefasern- oder Mischgeweben). Die Oberseite des Stoffes wird mit einer Kunststoffdeckschicht veredelt. Die Oberfläche des Kunstleders erhält eine Narbenprägung, sodass die Struktur des Leders nachgeahmt wird. 

Es gibt verschiedene Gründe, warum man Kunstleder anstelle von echtem Leder verwenden sollte. Kunstleder ist:

• Preislicher 

• Sehr robust

• Kann in der Waschmaschine gewaschen werden

• Endlosmaterial, einfacher Zuschnitt als bei Leder

• Gleichbleibende Qualität

• Kürzerer Herstellungsprozess

In fast allen Bereichen, wo man Leder einsetzt, kann es durch Kunstleder ausgetauscht werden. Nähbeispiele für Kunstleder sind:

• Jacken und Gürtel

• Hosen und Röcke

• Accessoires, Taschen

• Bezüge, Polsterungen, Sitzbezüge für Sofas und Sessel

• Bootsbau, Fahrzeugbau

Eine Aufwertung von deinen Kleidungsstücken ist mit Kunstleder auch super möglich. Durch einen kleinen Akzent wird deine Jacke oder deine Tasche ein echter Hingucker.

Bei der Verarbeitung sollten Einstiche, so gut es geht, vermieden werden. Zum Fixieren sind Stoffklammern oder einfaches Tape zum Fixieren gut geeignet. Beachtet werden muss die Musterrichtung der Prägung beim Zuschneiden, der Fadenlauf jedoch ist nicht unbedingt zu beachten. Eine scharfe Klinge ist hier ein Muss. Für deine Nähmaschine sollte eine Ledernadel eingesetzt werden, durch ihre Pfeilspitze reißt der Stoff nicht aus. Wählen Sie eine größere Stichlänge (ca. 3 – 4 mm), so wird der Stoff nicht zu sehr durch die Nähte perforiert und einem evtl. einreißen wird vorgebeugt. Verwende reißfestes und hochwertiges Nähgarn, am besten aus Polyester. Kunstleder franst nicht aus, so ist ein Versäubern nicht nötig. Laminierte Stoffe können am Nähfuß haften bleiben, beim Vernähen der Oberseite, um das zu verhindern empfehlen wir einen Teflon beschichteten Nähfuß. Behelfsmäßig können Sie auch Washi-Tape auf die Unterseite des Nähfußes kleben. Hast du beides nicht zur Hand funktioniert auch Back- oder Seidenpapier. Lege das Papier einfach zwischen Stoff und Nähfuß. Einfach darüber Nähen und hinterher wieder entfernen. 

Für die Pflege von Kunstleder gibt auch ein paar hilfreiche Tipps. Idealerweise sollte Kunstleder gerollt aufbewahrt werden, so entstehen keine Falten im Stoff. Kunstleder ist generell fleckenresistent, mit einem feuchten Tuch können kleinere Verschmutzungen abgewischt werden. Um Farben zu erhalten, sollte auf eine chemische Reinigung verzichtet werden. Eine feine Bürste kann für größere Verschmutzungen und für die Narbung verwendet werden. Es gibt spezielle Kunstlederpflegeprodukte, hier sollte darauf geachtet werden, dass diese keine Öle und Fette enthalten. 

Eine Waschung in der Maschine ist bei manchen Kunstlederarten auch möglich. Aber bitte nur im schonenden Wollwaschgang ohne zu schleudern. Das Material sollte nicht ausgewrungen werden, glatt ziehen und gerade trocknen lassen. Bei geringer Hitze mit einem feuchten Tuch zwischen Bügeleisen und Stoff ist ein schonendes Bügeln möglich. 

Kunstleder Kunstleder ist ein Lederimitat. Es ist die Alternative zum echten Leder. Der Grundträger des Stoffes (unter Stoffseite) ist in der Regel ein textiles Gewebe (aus Naturfaser,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kunstleder

Kunstleder ist ein Lederimitat. Es ist die Alternative zum echten Leder. Der Grundträger des Stoffes (unter Stoffseite) ist in der Regel ein textiles Gewebe (aus Naturfaser, Chemiefasern- oder Mischgeweben). Die Oberseite des Stoffes wird mit einer Kunststoffdeckschicht veredelt. Die Oberfläche des Kunstleders erhält eine Narbenprägung, sodass die Struktur des Leders nachgeahmt wird. 

Es gibt verschiedene Gründe, warum man Kunstleder anstelle von echtem Leder verwenden sollte. Kunstleder ist:

• Preislicher 

• Sehr robust

• Kann in der Waschmaschine gewaschen werden

• Endlosmaterial, einfacher Zuschnitt als bei Leder

• Gleichbleibende Qualität

• Kürzerer Herstellungsprozess

In fast allen Bereichen, wo man Leder einsetzt, kann es durch Kunstleder ausgetauscht werden. Nähbeispiele für Kunstleder sind:

• Jacken und Gürtel

• Hosen und Röcke

• Accessoires, Taschen

• Bezüge, Polsterungen, Sitzbezüge für Sofas und Sessel

• Bootsbau, Fahrzeugbau

Eine Aufwertung von deinen Kleidungsstücken ist mit Kunstleder auch super möglich. Durch einen kleinen Akzent wird deine Jacke oder deine Tasche ein echter Hingucker.

Bei der Verarbeitung sollten Einstiche, so gut es geht, vermieden werden. Zum Fixieren sind Stoffklammern oder einfaches Tape zum Fixieren gut geeignet. Beachtet werden muss die Musterrichtung der Prägung beim Zuschneiden, der Fadenlauf jedoch ist nicht unbedingt zu beachten. Eine scharfe Klinge ist hier ein Muss. Für deine Nähmaschine sollte eine Ledernadel eingesetzt werden, durch ihre Pfeilspitze reißt der Stoff nicht aus. Wählen Sie eine größere Stichlänge (ca. 3 – 4 mm), so wird der Stoff nicht zu sehr durch die Nähte perforiert und einem evtl. einreißen wird vorgebeugt. Verwende reißfestes und hochwertiges Nähgarn, am besten aus Polyester. Kunstleder franst nicht aus, so ist ein Versäubern nicht nötig. Laminierte Stoffe können am Nähfuß haften bleiben, beim Vernähen der Oberseite, um das zu verhindern empfehlen wir einen Teflon beschichteten Nähfuß. Behelfsmäßig können Sie auch Washi-Tape auf die Unterseite des Nähfußes kleben. Hast du beides nicht zur Hand funktioniert auch Back- oder Seidenpapier. Lege das Papier einfach zwischen Stoff und Nähfuß. Einfach darüber Nähen und hinterher wieder entfernen. 

Für die Pflege von Kunstleder gibt auch ein paar hilfreiche Tipps. Idealerweise sollte Kunstleder gerollt aufbewahrt werden, so entstehen keine Falten im Stoff. Kunstleder ist generell fleckenresistent, mit einem feuchten Tuch können kleinere Verschmutzungen abgewischt werden. Um Farben zu erhalten, sollte auf eine chemische Reinigung verzichtet werden. Eine feine Bürste kann für größere Verschmutzungen und für die Narbung verwendet werden. Es gibt spezielle Kunstlederpflegeprodukte, hier sollte darauf geachtet werden, dass diese keine Öle und Fette enthalten. 

Eine Waschung in der Maschine ist bei manchen Kunstlederarten auch möglich. Aber bitte nur im schonenden Wollwaschgang ohne zu schleudern. Das Material sollte nicht ausgewrungen werden, glatt ziehen und gerade trocknen lassen. Bei geringer Hitze mit einem feuchten Tuch zwischen Bügeleisen und Stoff ist ein schonendes Bügeln möglich. 

Zuletzt angesehen