Kostenloser Versand ab 45€ Bestellwert
Versand innerhalb von 1-3 Werktagen
Kostenlose Hotline 05921 713 999 0
 
Topseller
7
In 7 Farben verfügbar
FU1040
Stretch Futter
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1020
Futtertaft
Menge 0.5 Meter (4,84 € * / 1 Meter)
2,42 € *
FU1030
Wirkfutter
Menge 0.5 Meter (6,78 € * / 1 Meter)
3,39 € *
FU1001
Futterstoff Jacquard Paisleys
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1003
Futterstoff Jacquard Rauten
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1004
Futterstoff Jacquard Paisleys
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1041-501
Futterstoff Rautenmuster & Tauben schwarz
Menge 0.5 Meter (8,70 € * / 1 Meter)
4,35 € *
FU1042
Taftstoff Karo gold schwarz
Menge 0.5 Meter (8,70 € * / 1 Meter)
4,35 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
FU1004
Futterstoff Jacquard Paisleys
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1001
Futterstoff Jacquard Paisleys
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1003
Futterstoff Jacquard Rauten
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1002
Futterstoff Jacquard kleine Rauten
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1020
Futtertaft
Menge 0.5 Meter (4,84 € * / 1 Meter)
2,42 € *
FU1030
Wirkfutter
Menge 0.5 Meter (6,78 € * / 1 Meter)
3,39 € *
7
In 7 Farben verfügbar
FU1040
Stretch Futter
Menge 0.5 Meter (9,68 € * / 1 Meter)
4,84 € *
FU1042
Taftstoff Karo gold schwarz
Menge 0.5 Meter (8,70 € * / 1 Meter)
4,35 € *
FU1041-501
Futterstoff Rautenmuster & Tauben schwarz
Menge 0.5 Meter (8,70 € * / 1 Meter)
4,35 € *

Futterstoff

Der Gebrauchswert des Kleidungsstückes soll durch das Futter erhöht werden, sowie die Qualität steigern. Das Futter sorgt für einen guten Fall des Oberstoffes und schützt ihn vor Schweiß, Reibung und Schmutz. Beim An- und Ausziehen sind die gefütterten Kleidungsstücke formbeständiger und teilweise auch warmhaltend. Bei sehr dünnen Oberstoffen verhindert das Futter ein Durchscheinen oder ein Abdecken der Innenverarbeitung. Futterstoffe dienen auch zur Herstellung von nicht sichtbaren Teilen am Bekleidungsstück wie z. B. Taschenbeutel und Innentaschen, zum Verstürzen von Patten und sonstigen Kleinteilen, in der Herrenschneiderei zur Bund- und Westenverarbeitung.

Ein Futterstoff sollte gute bekleidungsphysiologische Eigenschaften haben, wie:

  • Haltbarkeit im Gebrauch
  • Haltbarkeit bei der Reinigung und Wäsche

Diese Eigenschaften werden durch eine gute Wahl der Faser, der Bindung, der Fadendichte und der Ausrüstung gewährleistet. Außerdem sollten diese Anforderungen erfüllt werden:

  • Gute Rutsch- und Gleiteigenschaften
  • Aufnahme von etwas Feuchtigkeit, damit der Stoff nicht am Körper klebt
  • Guter Temperaturaustausch
  • Nicht elektrostatisch aufladen
  • Kein einlaufen

Es gibt verschiedene Arten von Futterstoffen/Futtertaft:

  1. Leibfutter
    - dient zum Abfüttern von Oberbekleidung. Man verwendet Garne aus Viskose, Polyester, Polyamid, Acetat, Cupro, Seide und verschiedene Mischungen (z. B. Viskose und Polyamid)
  2. Ärmelfutter
    - für Ärmelfutter sind hellgrundige Streifenmuster beliebt. Sie sind meistens aus Viskosegarnen.
  3. Westenfutter
    - weisen oft Farb- und Bindungsmuster auf. Sie sind aus Viskose oder Seide und Acetat. Zum Abfüttern von Mänteln oder Jacken werden diese effektvollen Futterstoffe auch gerne verwendet.
  4. Taschenfutter
    - meist aus Baumwolle hergestellt. Taschenvelveton ist aufgeraut und dadurch warmhaltend.
  5. Kettenwirkfutter
    - Dehn- und anpassungsfähige Futter können in Kettenwirktechnik hergestellt werden. Aus Polyamid oder Viskose in kombinierter Tuch-/Trikotlegung hergestellt.
  6. Warmfutter
    - verwendet für wärmende Innenausstattung von Outdoorjacken und Mänteln. Hergestellt aus Baumwolle, Polyacryl, Viskose, Wolle oder Mischungen.

Außerdem gibt es noch das Plaidfutter, dieses ist ein buntgewebter evtl. gerauter Karostoff. Das Plüschfutter mit einer Florhöhe über 3 mm kann als Web- oder Maschenware hergestellt werden. Das Steppfutter besteht aus zwei oder drei zusammengenähten Stofflagen.

Futterstoffe werden am besten bei niedriger Temperatur im Schonwaschgang gewaschen. Noch schonender für den Stoff ist das Handwaschprogramm an der Waschmaschine. Der Stoff sollte nicht in den Trockner. Bei niedriger Temperatur bügeln.

 

Futterstoff Der Gebrauchswert des Kleidungsstückes soll durch das Futter erhöht werden, sowie die Qualität steigern. Das Futter sorgt für einen guten Fall des Oberstoffes... mehr erfahren »
Fenster schließen

Futterstoff

Der Gebrauchswert des Kleidungsstückes soll durch das Futter erhöht werden, sowie die Qualität steigern. Das Futter sorgt für einen guten Fall des Oberstoffes und schützt ihn vor Schweiß, Reibung und Schmutz. Beim An- und Ausziehen sind die gefütterten Kleidungsstücke formbeständiger und teilweise auch warmhaltend. Bei sehr dünnen Oberstoffen verhindert das Futter ein Durchscheinen oder ein Abdecken der Innenverarbeitung. Futterstoffe dienen auch zur Herstellung von nicht sichtbaren Teilen am Bekleidungsstück wie z. B. Taschenbeutel und Innentaschen, zum Verstürzen von Patten und sonstigen Kleinteilen, in der Herrenschneiderei zur Bund- und Westenverarbeitung.

Ein Futterstoff sollte gute bekleidungsphysiologische Eigenschaften haben, wie:

  • Haltbarkeit im Gebrauch
  • Haltbarkeit bei der Reinigung und Wäsche

Diese Eigenschaften werden durch eine gute Wahl der Faser, der Bindung, der Fadendichte und der Ausrüstung gewährleistet. Außerdem sollten diese Anforderungen erfüllt werden:

  • Gute Rutsch- und Gleiteigenschaften
  • Aufnahme von etwas Feuchtigkeit, damit der Stoff nicht am Körper klebt
  • Guter Temperaturaustausch
  • Nicht elektrostatisch aufladen
  • Kein einlaufen

Es gibt verschiedene Arten von Futterstoffen/Futtertaft:

  1. Leibfutter
    - dient zum Abfüttern von Oberbekleidung. Man verwendet Garne aus Viskose, Polyester, Polyamid, Acetat, Cupro, Seide und verschiedene Mischungen (z. B. Viskose und Polyamid)
  2. Ärmelfutter
    - für Ärmelfutter sind hellgrundige Streifenmuster beliebt. Sie sind meistens aus Viskosegarnen.
  3. Westenfutter
    - weisen oft Farb- und Bindungsmuster auf. Sie sind aus Viskose oder Seide und Acetat. Zum Abfüttern von Mänteln oder Jacken werden diese effektvollen Futterstoffe auch gerne verwendet.
  4. Taschenfutter
    - meist aus Baumwolle hergestellt. Taschenvelveton ist aufgeraut und dadurch warmhaltend.
  5. Kettenwirkfutter
    - Dehn- und anpassungsfähige Futter können in Kettenwirktechnik hergestellt werden. Aus Polyamid oder Viskose in kombinierter Tuch-/Trikotlegung hergestellt.
  6. Warmfutter
    - verwendet für wärmende Innenausstattung von Outdoorjacken und Mänteln. Hergestellt aus Baumwolle, Polyacryl, Viskose, Wolle oder Mischungen.

Außerdem gibt es noch das Plaidfutter, dieses ist ein buntgewebter evtl. gerauter Karostoff. Das Plüschfutter mit einer Florhöhe über 3 mm kann als Web- oder Maschenware hergestellt werden. Das Steppfutter besteht aus zwei oder drei zusammengenähten Stofflagen.

Futterstoffe werden am besten bei niedriger Temperatur im Schonwaschgang gewaschen. Noch schonender für den Stoff ist das Handwaschprogramm an der Waschmaschine. Der Stoff sollte nicht in den Trockner. Bei niedriger Temperatur bügeln.

 

Zuletzt angesehen