Kostenloser Versand ab 45€ Bestellwert
Versand innerhalb von 1-3 Werktagen
Kostenlose Hotline 05921 713 999 0
 
Top seller
SA1030
Satin Crêpe
Content 0.5 Meter (€14.54 * / 1 Meter)
€7.27 *
SA1010
Satin uni
Content 0.5 Meter (€3.86 * / 1 Meter)
€1.93 *
SA1061
Polyester Satin Streifen
Content 0.5 Meter (€4.00 * / 1 Meter)
€2.00 * €2.99 *
SA1063
Polyester Satin Blumen schwarz
Content 0.5 Meter (€14.52 * / 1 Meter)
€7.26 *
SA1068
Satin bunt pink natur grau
Content 0.5 Meter (€8.72 * / 1 Meter)
€4.36 *
ZZ1291-507
Satin Crashstoff braun
Content 0.5 Meter (€5.80 * / 1 Meter)
€2.90 *
SA1071-337
Satin Micro Royal Blumen mint rot weiß
Content 0.5 Meter (€9.68 * / 1 Meter)
€4.84 *
Close filters
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
from to
No results were found for the filter!
SA1030
Satin Crêpe
Content 0.5 Meter (€14.54 * / 1 Meter)
€7.27 *
SA1010
Satin uni
Content 0.5 Meter (€3.86 * / 1 Meter)
€1.93 *
ZZ1291-507
Satin Crashstoff braun
Content 0.5 Meter (€5.80 * / 1 Meter)
€2.90 *
SA1068
Satin bunt pink natur grau
Content 0.5 Meter (€8.72 * / 1 Meter)
€4.36 *
SA1061
Polyester Satin Streifen
Content 0.5 Meter (€4.00 * / 1 Meter)
€2.00 * €2.99 *
SA1071-337
Satin Micro Royal Blumen mint rot weiß
Content 0.5 Meter (€9.68 * / 1 Meter)
€4.84 *
SA1063
Polyester Satin Blumen schwarz
Content 0.5 Meter (€14.52 * / 1 Meter)
€7.26 *

Satinstoff

Satinstoffe sind Gewebe, die in Atlasbindung hergestellt werden. Die Atlasbindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Bindungspunkte, in einer gleichmäßigen verstreuten Anordnung, sich nicht berühren. Durch die geringe Anzahl von Bindungspunkten und die dichte Fadenstellung sind atlasbindige Gewebe glatt, gleichmäßig und glänzend. Zudem begünstigt eine lose Einbindung den weichen Fall und allgemeine Geschmeidigkeit des Satinstoffes. Satin wird meist aus endlos Fasern (Filamente) wie Seide, Viskose oder Polyester hergestellt. Diese Garne unterstützen den Glanz noch mal zusätzlich. Aber auch aus Baumwolle wird der Satin hergestellt.

Vernäht wird der Satinstoff zu folgenden Kleidungsstücken:

  • Festliche Kleidung, Abend- und Brautkleider
  • Blusen, Hemden
  • Bettwäsche
  • Futterstoffe
  • Unterwäsche, Miederwaren

Besonders Baumwollsatin wird für Bettwäsche oder auch Vorhangstoff verwendet. Er wird meist aus einer besonderen Baumwollart aus Ägypten hergestellt, man nennt ihn auch Mako-Satin.

Es gibt mehrere Varianten des Satins:

  • Moleskin: ist ein kräftiger und einfarbiger Baumwollstoff in Köper- oder Schussatlasbindung mit geringer Kettdichte. Er wird meist für strapazierfähiger und warmer Berufskleidung verarbeitet. Zum Beispiel die Bundeswehr nutze den Moleskin Stoff für die Jacken und Hosen der Soldaten.
  • Duchesse: ist französisch und bedeutet „Herzogin“. Der Stoff ist heute die Bezeichnung für hochwertige, schwere und glänzende Gewebe aus Seide, Halbseide oder synthetischen Filamenten. Duchesse wird für festliche Kleidung, Kostümen und Blusen sowie Futterstoff für Jacken und Mäntel verwendet.
  • Crêpesatin: ist ein Gewebe in Atlasbindung, bei dem die Kettfäden aus glatten Grège- oder Organsinfäden und die Schussfäden aus stark gedrehten Kreppgarnen bestehen. Da beide Stoffseiten des Stoffes verwendbar sind, hat er auch die Bezeichnung Abseitenkrepp oder Crépe reversible. Verwendet wird der Stoff für Tücher, Schals, Lampen, Blusen, Abendkleidung, Kissen, Dekorationen, Bettwäsche oder Decken.

Satinstoffe sind anfängerfreundliche Stoffe. Beim Zuschneiden kann der Stoff allerdings verrutschen. Befestige ihn daher beim Zuschnitt mit Gegenständen oder verwende eine rutschfeste Schneidematte. Fixiere die Stoffteile an der Nahtzugabe, damit die Einstichstellen der Stecknadeln im Stoff selber nicht gesehen werden. Verwende eine Nähnadel der Stärke 11 und eine Stichlänge von 2,5 mm. Versäubere die Stoffkanten des Stoffes sorgfältig mit einem Zick-Zack Stich oder mit der Overlockmaschine.

Da Satin sehr pflegeleicht ist, kann der Stoff bei 40 °C in der Waschmaschine gewaschen werden. Wir empfehlen, eine Trocknung an der Luft und nicht im Trockner. Meistens braucht der Stoff auch nicht gebügelt werden, falls doch empfehlen wir, bei einer geringen Temperatur zu bügeln. Beachtet für die verschiedenen Satinarten jedoch die Pflegehinweise des Herstellers.

 

 

Satinstoff Satinstoffe sind Gewebe, die in Atlasbindung hergestellt werden. Die Atlasbindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Bindungspunkte , in einer gleichmäßigen... read more »
Close window

Satinstoff

Satinstoffe sind Gewebe, die in Atlasbindung hergestellt werden. Die Atlasbindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Bindungspunkte, in einer gleichmäßigen verstreuten Anordnung, sich nicht berühren. Durch die geringe Anzahl von Bindungspunkten und die dichte Fadenstellung sind atlasbindige Gewebe glatt, gleichmäßig und glänzend. Zudem begünstigt eine lose Einbindung den weichen Fall und allgemeine Geschmeidigkeit des Satinstoffes. Satin wird meist aus endlos Fasern (Filamente) wie Seide, Viskose oder Polyester hergestellt. Diese Garne unterstützen den Glanz noch mal zusätzlich. Aber auch aus Baumwolle wird der Satin hergestellt.

Vernäht wird der Satinstoff zu folgenden Kleidungsstücken:

  • Festliche Kleidung, Abend- und Brautkleider
  • Blusen, Hemden
  • Bettwäsche
  • Futterstoffe
  • Unterwäsche, Miederwaren

Besonders Baumwollsatin wird für Bettwäsche oder auch Vorhangstoff verwendet. Er wird meist aus einer besonderen Baumwollart aus Ägypten hergestellt, man nennt ihn auch Mako-Satin.

Es gibt mehrere Varianten des Satins:

  • Moleskin: ist ein kräftiger und einfarbiger Baumwollstoff in Köper- oder Schussatlasbindung mit geringer Kettdichte. Er wird meist für strapazierfähiger und warmer Berufskleidung verarbeitet. Zum Beispiel die Bundeswehr nutze den Moleskin Stoff für die Jacken und Hosen der Soldaten.
  • Duchesse: ist französisch und bedeutet „Herzogin“. Der Stoff ist heute die Bezeichnung für hochwertige, schwere und glänzende Gewebe aus Seide, Halbseide oder synthetischen Filamenten. Duchesse wird für festliche Kleidung, Kostümen und Blusen sowie Futterstoff für Jacken und Mäntel verwendet.
  • Crêpesatin: ist ein Gewebe in Atlasbindung, bei dem die Kettfäden aus glatten Grège- oder Organsinfäden und die Schussfäden aus stark gedrehten Kreppgarnen bestehen. Da beide Stoffseiten des Stoffes verwendbar sind, hat er auch die Bezeichnung Abseitenkrepp oder Crépe reversible. Verwendet wird der Stoff für Tücher, Schals, Lampen, Blusen, Abendkleidung, Kissen, Dekorationen, Bettwäsche oder Decken.

Satinstoffe sind anfängerfreundliche Stoffe. Beim Zuschneiden kann der Stoff allerdings verrutschen. Befestige ihn daher beim Zuschnitt mit Gegenständen oder verwende eine rutschfeste Schneidematte. Fixiere die Stoffteile an der Nahtzugabe, damit die Einstichstellen der Stecknadeln im Stoff selber nicht gesehen werden. Verwende eine Nähnadel der Stärke 11 und eine Stichlänge von 2,5 mm. Versäubere die Stoffkanten des Stoffes sorgfältig mit einem Zick-Zack Stich oder mit der Overlockmaschine.

Da Satin sehr pflegeleicht ist, kann der Stoff bei 40 °C in der Waschmaschine gewaschen werden. Wir empfehlen, eine Trocknung an der Luft und nicht im Trockner. Meistens braucht der Stoff auch nicht gebügelt werden, falls doch empfehlen wir, bei einer geringen Temperatur zu bügeln. Beachtet für die verschiedenen Satinarten jedoch die Pflegehinweise des Herstellers.

 

 

Viewed